EU-Studie Betrieblicher Stellplatzbedarf

 

Auftraggeber:   MA 5
Ort:   1020 Wien
Durchführung:   2004
Grundstückfläche:   70 m²
Stellplatzbedarf:   240

 

Die feststellbare Nachfrage nach betrieblich erforderlichen Stellplätzen wird qualitativ und quantitativ in einem Gebietsprofil zum Ausdruck gebracht. Aufgezeigt werden räumlich strukturelle Möglichkeiten zur Bedarfsdeckung. Die prototypische Untersuchungs- und Darstellungsmethode ist auch auf andere Gebiete anwendbar.

"Mit der streng durchgezogenen Ökonomie seiner architektonischen Mittel hat Leopold Dungl zweierlei erreicht: Wohnhäuser, die man nicht nur anschauen, sondern die man auch komfortabel bewohnen kann."

Lisbeth Waechter-Böhm,
Architektur Aktuell